Kölner FWA erhält bagfa-Innovationspreis

Tauschen, Teilen und Verbreiten – unter diesem Motto hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e. V. (bagfa) den diesjährigen Innovationspreis gestellt. Die Kölner Freiwilligen Agentur ist mit dem Kooperationsprojekt „Forum für Willkommenskultur“ eine der vier Hauptpreisträger*innen.

Mit dieser Kurzbeschreibung wurde die Auszeichnung begründet: „Bereits 2015 gründeten die Kölner Freiwilligen Agentur und der Kölner Flüchtlingsrat das Forum für Willkommenskultur. Es ist Anlaufstelle für Akteurinnen in der Geflüchtetenarbeit, unterstützt die stadtweite Vernetzung von Willkommensinitiativen und hat sich seit der Gründung stetig weiterentwickelt und inzwischen fest etabliert. Das Forum organisiert u.a. Austauschtreffen, BarCamps, eigene Engagementbörsen und ist über einen Rundbrief sowie eine Podcast-Reihe medial präsent. Ziel ist die Vernetzung, Qualifizierung und Beratung von Engagierten in der Geflüchtetenhilfe, die wiederum ihr Knowhow als Erfahrungsexpertinnen zurück in das Forum tragen.
Auch Menschen mit Fluchthintergrund sind aktiv in das Forum eingebunden und teilen dort ihre Expertise. Zudem werden mit dem Forum wichtige Brücken zwischen der Engagementwelt zu Verwaltung und Politik gebaut.“

Neben der Kölner Freiwilligen Agentur wurden die Stabsstelle Ehrenamt und Freiwilligenagentur, Landkreis Leer, die Freiwilligen-Agentur Bremen und die Freiwilligenagentur Magdeburg mit dem Hauptpreis ausgezeichneten und freuen sich über ein Preisgeld von je 2.000€.
Zwei weitere Freiwilligenagenturen, Berlin Impact Crew und Freiwilligen-Zentrum Augsburg wurden mit einem Anerkennungspreis in Höhe von 500 Euro ausgezeichnet.
(https://bagfa.de/angebote/innovationspreis/)

Workshop „Digitales Engagement“ (10.11.)

Einladung zum Workshop „Digitales Engagement“ des Kommunen-Netzwerks: engagiert in NRW in Kooperation mit der lagfa NRW e. V. und der Stadt Aachen (Zoom):

am Mittwoch, den 10. November 2021, von 10:00 bis 15:00 Uhr, inkl. 45 Min. Mittagspause.

Die wachsende Durchdringung, Chancen und Vorteile digitaler Möglichkeiten führen dazu, dass sich soziales Engagement stetig immer mehr ins Internet verlagert. Ehrenamt wird zunehmend auch digital. Dabei geht es nicht darum, das Ehrenamt rein im Digitalen stattfinden zu lassen, sondern das Digitale auch zu nutzen, um effiziente und möglichst wirkungsvolle flankierende Unterstützung zu bieten.

In dem gemeinsamen Netzwerkworkshop „Digitales Engagement“ des Kommunen-Netzwerks: engagiert in NRW in Kooperation mit der lagfa NRW e. V. und der Stadt Aachen möchten wir uns gerne mit Ihnen zu dieser Entwicklung austauschen und beleuchten, welche Maßnahmen und welcher Support nötig ist, um den digitalen Raum als Chance zu nutzen und seine Möglichkeiten weiter auszubauen.

Die Agenda erhalten Sie ebenfalls mit der Anmeldebestätigung.

Inhalte des Workshops die bereits feststehen, sind ein Impuls zum Thema, ein moderiertes Gespräch gemeinsam mit Praxisbeispielen und Expertinnen und Experten sowie ein anschließender Austausch und eine Vertiefungsmöglichkeit in Kleingruppen.

Auch stehen bei diesem praxisorientierten Workshop Ihre Interessen und Erfahrungen im Vordergrund, sodass dem Austausch ein wesentlicher Raum gegeben wird.

Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis zum 04. November 2021 an Nathalie Collinet unter: n.collinet(at)isi-innovation.de.

Stellenausschreibung „Landesservicestelle für BE“

In der Projektgruppe „Landesservicestelle für bürgerschaftliches Engagement“ der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen sind drei Stellen zu besetzen. Gesucht wird jeweils eine Referentin bzw. ein Referent für die Regierungsbezirke Detmold, Münster und Köln. Bewerbungsschluss ist der 24. Oktober.

Als ein wichtiger Bestandteil der Engagementstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen (https://www.engagiert-in-nrw.de/engagementstrategie) wird eine Landesservicestelle für bürgerschaftliches Engagement in der Staatskanzlei eingerichtet, mit welcher das Land eine zentrale Anlauf- und Informationsstelle zu Fragen rund um das Thema Ehrenamt – gemeint sind alle Engagementbereiche – schaffen wird.

Zum breiten Angebot dieser Einrichtung werden u.a. sprachlich aufgearbeitete und an individuelle Bedarfe angepasste Informationen zu bestehenden Förderprogrammen gehören. Engagierte können sich dort künftig über Förderprogramme der Europäischen Union, des Bundes, des Landes sowie von Stiftungen informieren. Darüber hinaus werden sie kompetent beraten, welche Förderprogramme für sie in Frage kommen, wie Gelder beantragt werden können und welche Voraussetzungen dafür vorliegen müssen.

Auch sollen sich Engagierte zukünftig an die Servicestelle wenden können, wenn sie sich zum Thema Steuer-, Vereins-, Haftungs- und Versicherungsrecht oder etwa über datenschutzrechtliche Fragen informieren wollen.

Links zur Stellenausschreibung samt Anforderungsprofil und Konditionen:

Münster: https://karriere.nrw/stellenausschreibung/13888f120bd9434f87fbab0de23026c1

Detmold: https://karriere.nrw/stellenausschreibung/f8b3b0bdf70c4528a9c0a326ab1b6aa2

Köln: https://karriere.nrw/stellenausschreibung/48d553645da6487285c6045579c7a800

Die Besonderheit: Dienstort wird der Wohnort des Stelleninhabers bzw. der Stelleninhaberin sein. Die Ausübung der Tätigkeit findet damit – bis auf anlassbezogene Termine und Dienstreisen – aus dem Homeoffice statt. Deshalb werden Bewerberinnen und Bewerber aus den o.g. Regierungsbezirken gesucht.

Dig. Seminare Öffentlichkeits-/Pressearbeit (Westfalen-Akademie)

Die Westfalen-Akademie, getragen von der Stiftung Westfalen-Initiative, dem Westfälischen Heimatbund (WHB) und der lagfa NRW, bietet im Oktober zwei kostenlose digitale Seminare zur Öffentlichkeits- (21.10.) und Pressearbeit (28.10.) für Vereine und gemeinnützige Organisationen an.

Teil I: Öffentlichkeitsarbeit für Vereine
Donnerstag, 21. Oktober 2021 von 17-19 Uhr
Referentin: Kerstin Gildner, erzähl davon
Themen:
– Zielgruppen und Ziele der Öffentlichkeitsarbeit
– Kanäle der Öffentlichkeitsarbeit
– Themenfindung, Themen vs. Aktionen, Erstellung von Redaktionsplänen

Teil II: Pressearbeit für Vereine
Donnerstag, 28. Oktober 2021 von 17-19 Uhr
Referentin: Esther Ecke, Die Ecke – PR auf den Punkt
Themen:
– Nachrichtenwertfaktoren/Themen für die Presse
– Wie arbeitet eine Redaktion? Beziehungsaufbau mit der Presse
– Pressemitteilung vs. Pitch

Die einzelnen Veranstaltungen bauen inhaltlich nicht aufeinander auf, sodass auch
die Teilnahme an nur einem Workshop möglich ist. Die Teilnahme an beiden Terminen
wird jedoch empfohlen.

Anmeldungen bitte per Mail unter Angabe Ihres Namens, Ihres Vereins und Ihrer E-Mail-
Adresse an westfalen-akademie@lagfa-nrw.de.
Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und rechtzeitig den Zoom-Link sowie Hinweise
zur Teilnahme an Ihrem Computer.

Einladung (pdf)

Kim macht’s: MitMach-AGs der bea

Nachdem im letzten Schuljahr bereits die Viertklässler der Gertrudisschule Wattenscheid an der MitMach-AG der Bochumer Ehrenamtsagentur (bea) teilgenommen hatten, wird das Projekt nun auch an der Bochumer Grundschule Leithe angeboten. Ob „Alter und Behinderung“, „Natur und Tiere“, „Helfen und Retten“ oder „Mein Stadtteil“: Die Grundschüler*innen lernen dabei die Vielfalt des Ehrenamts ganz praktisch vor der eigenen Haustüre kennen.

Zu Gast war zum Beispiel kürzlich der Imker Günter Schulz, der den Kindern seine faszinierende Arbeit mit den Bienen näherbrachte.

Die MitMach-AGs sind Teil des Jugendprojekts Kim macht’s – Junges Engagement in NRW der lagfa NRW, das von der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird.