Engagementpreis NRW – Eng. des Monats

„Für Engagement begeistern“ – unter diesem Motto steht der Engagementpreis NRW 2022, den die Landesregierung Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege in diesem Jahr ausgelobt hat. Mit insgesamt 219 Projekten haben sich Vereine, Initiativen, Kirchengemeinden, Genossenschaften und Verbände aus Nordrhein-Westfalen bis zum Einsendeschluss Ende September beworben. Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, gab jetzt den Vorentscheid der Jury bekannt.

Die Engagements des Monats:

  • „Fachgeschäft für Stadtwandel“, Initiative für Nachhaltigkeit e.V., Runder Tisch Holsterhausen, Standpunkt e.V., Essen – Holster-hausen, www.fachgeschaeft-fuer-stadtwandel.de
  • „Forum für Willkommenskultur“, Kölner Freiwilligen Agentur e.V., Köln, www.koeln-freiwillig.de
  • „Begeistern. Begleiten. Binden. – die Trainerentwicklungsarbeit beim SV Gescher“, SV Gescher e.V., Gescher, www.svge-scher.de/allgemein
  • „Inseln des Glücks – Mit kreativen Ideen und aktiver Einbindung Interesse an kulturellem Engagement wecken“, Verein Alles Kunst e.V., Paderborn, www.alleskunst.info
  • „Politforum“, Bürgerstiftung Dülmen, Dülmen, www.buergerstif-tung-duelmen.de
  • „Kloster Wiedenbrück“, Kloster Wiedenbrück eG, Rheda-Wieden-brück, www.kloster-wiedenbrueck.de
  • „Selbstverständlich? Nein, Ehrensache! Wann bist du dabei?“, Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Ense e.V., Ense, www.ov-ense.drk.de
  • „Biotoppunktvernetzung“, Hünxe summt e.V., Hünxe, www.huenxe-summt.de
  • „Willkommen im TuS“, TuS Medebach 1919 e.V., Medebach, www.tus-medebach.de
  • „Kulturkantine Oberberg“, Kulturkantine Oberberg e.V., Reichs-hof – Eckenhagen, www.kulturkantine-oberberg.de
  • „Jugend begeistert Jugend“, Katholische junge Gemeinde St. He-lena Rheindahlen, Mönchengladbach, www.kjg-rheindahlen.de
  • „Jeder kann tanzen! Inklusion erleben!“, Tanzen Inklusiv in Nord-rhein-Westfalen e.V., Bonn, www.TanzenInklusiv.de

Weitere Informationen

Gründung Netzwerk bürg. Engagement NRW

Das Netzwerk bürgerschaftliches Engagement NRW (NBE NRW) als unabhängiger und freiwilliger Zusammenschluss von Organisationen und Institutionen aus Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft hat sich am 04. Dezember in einer digitalen Veranstaltung mit rund 60 Teilnehmer*innen gegründet. Wir freuen uns als lagfa NRW, Gründungsmitglied zu sein.

Damit gibt es erstmals in NRW eine Plattform, die die Akteure*innen der Engagementlandschaft vernetzt und ihre Zusammenarbeit fördert. Weiteres Ziel ist der landesweite Erfahrungsaustausch und Ideentransfer. Das NBE NRW versteht sich als Netzwerk der Netzwerke und als Sprachrohr für die Engagierten im Land. Basis ist die Engagementstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen: https://www.engagiert-in-nrw.de/netzwerk-buergerschaftliches-engagement-nrw

TalentAward Ruhr für Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen

Am 11.11.2021 wurde der Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen der TalentAward Ruhr für das Projekt Heldenpass verliehen. Der TalentAward Ruhr zeichnet Personen aus, die sich im Ruhrgebiet mit besonders innovativen Projekten für junge Menschen einsetzen. Die Preisverleihung ist als Video (YouTube) verfügbar (Projektvorstellung ab Min. 35:00).


Der Heldenpass ist Teil des lagfa-Projekts „Kim macht’s – junges Engagement in NRW“, das von der Staatskanzlei des Landes NRW gefördert wird.

Kölner FWA erhält bagfa-Innovationspreis

Tauschen, Teilen und Verbreiten – unter diesem Motto hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e. V. (bagfa) den diesjährigen Innovationspreis gestellt. Die Kölner Freiwilligen Agentur ist mit dem Kooperationsprojekt „Forum für Willkommenskultur“ eine der vier Hauptpreisträger*innen.

Mit dieser Kurzbeschreibung wurde die Auszeichnung begründet: „Bereits 2015 gründeten die Kölner Freiwilligen Agentur und der Kölner Flüchtlingsrat das Forum für Willkommenskultur. Es ist Anlaufstelle für Akteurinnen in der Geflüchtetenarbeit, unterstützt die stadtweite Vernetzung von Willkommensinitiativen und hat sich seit der Gründung stetig weiterentwickelt und inzwischen fest etabliert. Das Forum organisiert u.a. Austauschtreffen, BarCamps, eigene Engagementbörsen und ist über einen Rundbrief sowie eine Podcast-Reihe medial präsent. Ziel ist die Vernetzung, Qualifizierung und Beratung von Engagierten in der Geflüchtetenhilfe, die wiederum ihr Knowhow als Erfahrungsexpertinnen zurück in das Forum tragen.
Auch Menschen mit Fluchthintergrund sind aktiv in das Forum eingebunden und teilen dort ihre Expertise. Zudem werden mit dem Forum wichtige Brücken zwischen der Engagementwelt zu Verwaltung und Politik gebaut.“

Neben der Kölner Freiwilligen Agentur wurden die Stabsstelle Ehrenamt und Freiwilligenagentur, Landkreis Leer, die Freiwilligen-Agentur Bremen und die Freiwilligenagentur Magdeburg mit dem Hauptpreis ausgezeichneten und freuen sich über ein Preisgeld von je 2.000€.
Zwei weitere Freiwilligenagenturen, Berlin Impact Crew und Freiwilligen-Zentrum Augsburg wurden mit einem Anerkennungspreis in Höhe von 500 Euro ausgezeichnet.
(https://bagfa.de/angebote/innovationspreis/)

Stellenausschreibung „Landesservicestelle für BE“

In der Projektgruppe „Landesservicestelle für bürgerschaftliches Engagement“ der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen sind drei Stellen zu besetzen. Gesucht wird jeweils eine Referentin bzw. ein Referent für die Regierungsbezirke Detmold, Münster und Köln. Bewerbungsschluss ist der 24. Oktober.

Als ein wichtiger Bestandteil der Engagementstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen (https://www.engagiert-in-nrw.de/engagementstrategie) wird eine Landesservicestelle für bürgerschaftliches Engagement in der Staatskanzlei eingerichtet, mit welcher das Land eine zentrale Anlauf- und Informationsstelle zu Fragen rund um das Thema Ehrenamt – gemeint sind alle Engagementbereiche – schaffen wird.

Zum breiten Angebot dieser Einrichtung werden u.a. sprachlich aufgearbeitete und an individuelle Bedarfe angepasste Informationen zu bestehenden Förderprogrammen gehören. Engagierte können sich dort künftig über Förderprogramme der Europäischen Union, des Bundes, des Landes sowie von Stiftungen informieren. Darüber hinaus werden sie kompetent beraten, welche Förderprogramme für sie in Frage kommen, wie Gelder beantragt werden können und welche Voraussetzungen dafür vorliegen müssen.

Auch sollen sich Engagierte zukünftig an die Servicestelle wenden können, wenn sie sich zum Thema Steuer-, Vereins-, Haftungs- und Versicherungsrecht oder etwa über datenschutzrechtliche Fragen informieren wollen.

Links zur Stellenausschreibung samt Anforderungsprofil und Konditionen:

Münster: https://karriere.nrw/stellenausschreibung/13888f120bd9434f87fbab0de23026c1

Detmold: https://karriere.nrw/stellenausschreibung/f8b3b0bdf70c4528a9c0a326ab1b6aa2

Köln: https://karriere.nrw/stellenausschreibung/48d553645da6487285c6045579c7a800

Die Besonderheit: Dienstort wird der Wohnort des Stelleninhabers bzw. der Stelleninhaberin sein. Die Ausübung der Tätigkeit findet damit – bis auf anlassbezogene Termine und Dienstreisen – aus dem Homeoffice statt. Deshalb werden Bewerberinnen und Bewerber aus den o.g. Regierungsbezirken gesucht.

Ausschreibung Engagementpreis NRW 2022

Bewerbungen für den Engagementpreis NRW 2022 sind ab sofort möglich.
Für den Engagementpreis NRW 2022 unter dem Motto „Für Engagement begeistern“ können sich bis zum 30. September 2021 Projekte bewerben, die mit kreativen Ideen und Ansätzen für Engagement begeistern.

Die Ausschreibung finden Sie hier.