RUHRDAX 2022 in Bochum

Am 22. Juni 2022 fand der RUHRDAX im Gemeindezentrum der Neuen Synagoge in Bochum mit gut 120 Gästen, darunter Andreas Kersting, Leiter des Referats Bürgerschaftliches Engagement der Staatskanzlei NRW, und die Bochumer Bürgermeisterin Gabriela Schäfer, statt. Zwischen bunten Verkleidungen und Snacks kamen Vereine und Unternehmen direkt ins Gespräch. Es galt nur eine Regel zu beachten: Über Geld wird nicht gesprochen – alles andere ist möglich. Unter diesem Motto können Unternehmen Initiativen, Vereinen und Organisationen z. B. Know-how und Sachspenden zur Verfügung stellen oder gemeinsame Aktionen umsetzen. An diesem Nachmittag trafen über 40 gemeinnützige Vereine und 25 Wirtschaftsunternehmen aufeinander, woraus 35 Matches zustandegekommen sind, die einem ungefähren Gegenwert in Höhe von fast 26.000 Euro entsprechen. Einen ähnlich hohen Wert verzeichneten zusätzlich die Vereinbarungen, die die Vereine und Initiativen untereinander abschließen konnten.
Der seit 2006 regelmäßig stattfindende RUHRDAX bezieht sich auf das gesamte Ruhrgebiet. Das aus den Niederlanden stammende Format hat sich mittlerweile in ganz Deutschland etabliert. Die Teilnahme am RUHRDAX ist kostenlos.

Engagementpreis NRW 2023

Für den Engagementpreis NRW 2023 unter dem Motto „Engagiert für Kunst und Kultur in NRW“ können sich ab sofort bis zum 30. September 2022 kulturelle Projekte bewerben, die maßgeblich von ehrenamtlich Tätigen initiiert und getragen werden.

Aus den eingereichten Projekten werden Ende 2022 zwölf Projekte ausgewählt, die im Verlauf des Jahres 2023 als „Engagement des Monats“ auf der Internetplattform www.engagiert-in-nrw.de vorgestellt werden. Jeweils zwei Projektbeteiligte erhalten zudem die Möglichkeit zur Teilnahme an kostenfreien Qualifizierungsworkshops. Die „Engagements des Monats“ haben darüber hinaus die Chance, einer von vier Trägern des Engagementpreises NRW 2023 zu werden. Diese werden Ende 2023 durch eine Online-Abstimmung, die Nordrhein-Westfalen-Stiftung (Sonderpreis), das Ministerium für Kultur und Wissenschaft (Sonderpreis) sowie eine Jury bestimmt.

Bewerbungen sind bis zum 30. September möglich über https://www.engagiert-in-nrw.de/webform/engagementpreis-nrw-2023-bewerbungsformular (hier auch der Ausschreibungstext).

Abschluss Heldenpass in Königswinter

Am 17. Juni hat das Forum Ehrenamt, Freiwilligenagentur für Königswinter und Umgebung, den Abschluss des Kim-macht’s-Projekts der lagfa NRW gefeiert. Ein Schuljahr lang haben Schülerinnen und Schüler aus drei Schulen zahlreiche Organisationen und Vereine ehrenamtlich unterstützt und Einträge für ihren Heldenpass gesammelt. Zum Ende des Projektjahres haben nun 25 Teilnehmer*innen im Haus Heisterbach in Anwesenheit des Bürgermeisters Lutz Wagner Urkunden für ihre ehrenamtliche Arbeit erhalten.

Gruppenbild der Schüler

Das Projekt Kim macht’s – Junges Engagement in NRW wird gefördert von der

Stellenanzeige FWZ Düren

Das Freiwilligenzentrum Düren e. V. sucht zum 01.07. bzw. schnellstmöglich eine Fachkraft (m/w/d) in Vollzeit. Zu den Aufgaben gehören

  • Mitarbeit in der Kontakt- und Anlaufstelle „Dein Ehrenamt.MITWIRKUNG.“ des Kreises Düren
  • Aufbau und Pflege einer digitalen Plattform für das Ehrenamt im Kreis Düren so-wie Öffentlichkeits-, Netzwerk- und Gremienarbeit
  • Landesweite Zusammenarbeit im „Kommunen-Netzwerk: engagiert in NRW“ der Landesregierung Nordrhein-Westfalen
  • Mitarbeit im Freiwilligenzentrum Düren e.V.
  • Zusammenarbeit mit der „Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in NRW e.V.“, den „Regionaltreffen im südwestlichen Rheinland“, sowie mit der „Bun-desarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen“
  • Mithilfe bei Projekten, z.B. Dürener Ranzen und bei Ständen des Freiwilligenzent-rums Düren, z. B. Kunsthandwerker- und Weihnachtsmärkte

Weitere Informationen in der Stellenausschreibung

Förderverein NBE NRW e. V. gegründet

In der Engagementstrategie für das Land NRW ist die Schaffung eines Landesnetzwerks für bürgerschaftliches Engagement vorgesehen. Nachdem im Dezember 2021 das Netzwerk bürgerschaftliches Engagement (NBE NRW) gegründet worden ist, wurde am 3. Juni der Förderverein für das NBE NRW e. V. gegründet. Dazu traf sich das Sprecher*innen-Team des NBE NRW im Rathaus an der Volme in Hagen.
Der Förderverein soll die Arbeit im Netzwerk begleiten und operativ unterstützen. Die Eintragung ins Vereinsregister erfolgt beim Amtsgericht Düsseldorf.  

Sprecher*innen-Team
Unterzeichnung
Nach der Gründung des FV NBE NRW

15 Jahre Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen

Am 02. Juni 2022 feierte die Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen ihr 15-jähriges Bestehen. Coronabedingt etwas verspätet, das eigentliche Gründungsdatum war der 05. Dezember 2006. Zur Feier im ehemaligen Maschinenraum der Zeche Oberschuir war neben der Gelsenkirchener Oberbürgermeisterin Karin Welge auch Stephanie Krause zu Gast, die in einem Grußwort Glückwünsche überbrachte.