Stellenausschreibung „Landesservicestelle für BE“

In der Projektgruppe „Landesservicestelle für bürgerschaftliches Engagement“ der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen sind drei Stellen zu besetzen. Gesucht wird jeweils eine Referentin bzw. ein Referent für die Regierungsbezirke Detmold, Münster und Köln. Bewerbungsschluss ist der 24. Oktober.

Als ein wichtiger Bestandteil der Engagementstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen (https://www.engagiert-in-nrw.de/engagementstrategie) wird eine Landesservicestelle für bürgerschaftliches Engagement in der Staatskanzlei eingerichtet, mit welcher das Land eine zentrale Anlauf- und Informationsstelle zu Fragen rund um das Thema Ehrenamt – gemeint sind alle Engagementbereiche – schaffen wird.

Zum breiten Angebot dieser Einrichtung werden u.a. sprachlich aufgearbeitete und an individuelle Bedarfe angepasste Informationen zu bestehenden Förderprogrammen gehören. Engagierte können sich dort künftig über Förderprogramme der Europäischen Union, des Bundes, des Landes sowie von Stiftungen informieren. Darüber hinaus werden sie kompetent beraten, welche Förderprogramme für sie in Frage kommen, wie Gelder beantragt werden können und welche Voraussetzungen dafür vorliegen müssen.

Auch sollen sich Engagierte zukünftig an die Servicestelle wenden können, wenn sie sich zum Thema Steuer-, Vereins-, Haftungs- und Versicherungsrecht oder etwa über datenschutzrechtliche Fragen informieren wollen.

Links zur Stellenausschreibung samt Anforderungsprofil und Konditionen:

Münster: https://karriere.nrw/stellenausschreibung/13888f120bd9434f87fbab0de23026c1

Detmold: https://karriere.nrw/stellenausschreibung/f8b3b0bdf70c4528a9c0a326ab1b6aa2

Köln: https://karriere.nrw/stellenausschreibung/48d553645da6487285c6045579c7a800

Die Besonderheit: Dienstort wird der Wohnort des Stelleninhabers bzw. der Stelleninhaberin sein. Die Ausübung der Tätigkeit findet damit – bis auf anlassbezogene Termine und Dienstreisen – aus dem Homeoffice statt. Deshalb werden Bewerberinnen und Bewerber aus den o.g. Regierungsbezirken gesucht.

Engagementstrategie für das Land NRW beschlossen

Gestern hat das Kabinett die Engagementstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen beschlossen. Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt: „Mit dieser Strategie wird es uns gelingen, in Nordrhein-Westfalen bürgerschaftliches Engagement nachhaltig zu stärken. Die Landesregierung leistet dazu ihren Beitrag und stellt zusätzliche finanzielle Mittel von 24 Millionen Euro bereit.“ Von diesem Betrag sollen im laufenden Jahr vier Millionen Euro bereitgestellt werden, um eine Landesservicestelle und ein Landesnetzwerk für bürgerschaftliches Engagement zu errichten. Außerdem soll ein Förderprogramm „2000 x 1000 Euro für das Engagement“ umgesetzt und die Förderung von Qualifizierungsangeboten für Engagierte gewährleistet werden. Die Landesengagementstrategie (PDF) beschreibt insgesamt 56 Ziele auf neun Handlungsfeldern.
Weitere Informationen auf https://www.engagiert-in-nrw.de/kabinett-beschliesst-engagementstrategie-fuer-das-land-nordrhein-westfalen